Spionage im Klassenzimmer

Spionage im Klassenzimmer

Besser früh als nie

Immer mehr US-Schüler benutzen im Unterricht einen Computer, so die US-Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) in ihrer aktuellen Studie Spying on Students: School-Issued Devices and Student Privacy.

Danach benutzen etwa ein Drittel der Schüler von der Schule zur Verfügung gestellte Computer, die zur Hälfte Google Chromebooks mit spezieller Lernsoftware sind.

Die Computer und Lernsoftware seien oft sehr günstig, manchmal sogar gratis, jedoch bezüglich Datenschutz nicht auf der Höhe der Zeit. Laut der EFF sammeln sie "mehr Daten über die Kinder als nötig und speichern diese Daten auf unbegrenzte Zeit."

Eltern und Schüler wüssten oft gar nichts von der Datensammlung, eine Zustimmung werde nicht verlangt.

Golem.de; Werner Pluta; 22.04.2017
https://www.golem.de/news/privatsphaere-bildungsrechner-spionieren-schueler-aus-1704-127438.html

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können die Verwendung von Cookies annehmen oder ablehnen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung