Cyber Security News

Nicht nur Herzschmerz


Versäumnis Sicherheit

Das Beispiel der kürzlichen kritischen Sicherheitslücke bei den Herzschrittmachern der US-Firma Abbott zeigt, wie sich die Cyber-Bedrohungslage weiter verschärfen wird. Ähnlichen Gefahren müssen ebenso Anwenderunternehmen mit einem ganzheitlichen Security-Ansatz, den passenden Werkzeugen und der richtigen Strategie begegnen. Doch liegt die Verantwortung nicht nur bei den Usern. Zuallererst sind aber die Hersteller gefragt, die möglichen Angriffe auf Sicherheitslücken zu unterbinden.

 

Die Sicherheitslücke dieser Herzschrittmacher gibt einen Eindruck einer möglichweise bedrohlichen Zukunft. Nicht nur die Medizintechnik, auch vernetzte Fahrzeuge oder Gebäude bieten Angreifern eine riesige Angriffsfläche. Fortwährend steigt die Zahl der potenziellen Ziele steigt kontinuierlich und Cyber-Kriminellen wenden immer ausgeklügeltere Methoden an und bauen ihr Waffenarsenal stetig aus. Dies bedeutet, dass es immer schwieriger werden wird, die Übersicht behalten zu können. Umso wichtiger ist es, dass sich alle Anbieter von vernetzten Gerätes dieser Bedrohungslage bewusst sind und die erforderlichen Massnahmen umsetzen.

 

Funkschau.de; Stefan Adelmann; 20.10.2017
http://www.funkschau.de/telekommunikation/artikel/146755/

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK