Cyber Security News

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist in aller Munde


Der Beginn von mehr Daten- und Informationsschutz

Die DSGVO ist gegenwärtig eine der grössten grossen Herausforderungen für die IT-Sicherheit. Einerseits verspricht sie den Betroffenen grössere Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten, andererseits resultieren daraus Während sie auf der einen Seite den EU-Bürgern mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten zusichert, bedeutet sie für die Unternehmen veränderte Anforderungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

Das „Recht auf Vergessenwerden“ bedeutet, dass betroffene Personen von verantwortlichen Unternehmen verlangen werden können, ihre personenbezogenen Daten zu löschen, wenn diese für den ursprünglichen Zweck der Datenerhebung nicht mehr benötigt werden. Dies ist verbunden mit dem Prinzip der „Datensparsamkeit“: die eingesetzten Systeme und Technologien müssen dementsprechend sicherstellen, dass gespeicherte Daten dem Zweck angemessen sind und auf das für Verarbeitung erforderliche Mass beschränkt werden.

 

Auch müssen Unternehmen künftig die Aufsichtsbehörden und betroffenen Personen innert 72 Stunden nach Entdeckung einer Datenpanne informieren. Neu ist ebenfalls die «freiwillige» Einwilligung der Verbraucher, die bedingt, dass Unternehmen im Besitz einer rechtsgültigen Einwilligung der betroffenen Person zur Datensammlung sind. Diese Daten wiederum müssen den betroffenen Personen jederzeit einfach zur Verfügung gestellt werden können.

 

Klar ist, dass die Geschäftsleitung ihren Fokus auf die DSGVO richten muss/sollte, auch hinsichtlich der Tatsache, dass die DSGVO nicht nur durch Unternehmen in der EU umzusetzen ist, sondern auch von Unternehmen und Organisationen ausserhalb der EU, die personenbezogene Daten von in der EU ansässigen Firmen und Organisationen bearbeiten. Es ist deswegen sicherzustellen, dass die Systeme, die personenbezogene Daten bearbeiten, die folgenden Punkte nachhaltig abdecken können: Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme.

 

Die Umsetzung der DSGVO-Anforderungen ist eine Herausforderung. Gelingt dies aber, ist dies bezüglich Kunden und Dritten vertrauensbildend und damit ein Teil des unsichtbaren Kapitals einer Firma, dass sich positiv im globalen Wettbewerb lässt.

 

 

Funkschau.de; Ralph Horner, Axel Pomper; 09.10.2017
http://www.funkschau.de/telekommunikation/artikel/146340/1/

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK