Security News

Datenschutz: Unternehmen müssen sich zwingend mit der DS-GVO (GDPR) befassen


Und zwar jetzt schon und nicht erst im Jahr 2018

 

Symantec Corp. hat untersucht, wie gut sich die europäischen Unternehmen auf die im Mai 2018 in Kraft tretende Europäische Datenschutzverordnung GDPR vorbereiten: 96 Prozent der Unternehmen haben noch immer keinen vollständigen Überblick, was die neue Regelung für sie bedeutet und welche Herausforderungen mit ihr verbunden sind. In Deutschland betrifft das sogar 99 Prozent der Unternehmen. Laut der Untersuchung haben 91 Prozent der Befragten Bedenken, dass ihr Unternehmen in der Lage sein wird, die neue Regelung einzuhalten. 22 Prozent der Unternehmen wollen das Thema Compliance dagegen in den kommenden beiden Jahren mit höchster Priorität behandeln, während gleichzeitig nur 26 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass ihr Unternehmen bereits vollständig auf GDPR vorbereitet ist.

 

„Diese Zahlen zeigen, dass die Unternehmen nicht nur unzureichend für GDPR gerüstet sind, sondern sich auch nicht ausreichend darauf vorbereiten“, sagt Kevin Isaac, Senior Vice President von Symantec. Es besteht eine erhebliche Diskrepanz zwischen der Bedeutung von Datenschutz und -sicherheit für die Verbraucher und der Priorität, mit der die Unternehmen das Thema behandeln. Die gute Nachricht ist, dass bis zum Inkrafttreten von GDPR noch genug Zeit ist – sofern Unternehmen jetzt aktiv werden.“

 

Symantec.com; 18.10.2016
https://www.symantec.com/de/de/about/news/release/article.jsp?prid=20161018_01

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können die Verwendung von Cookies annehmen oder ablehnen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung