Datenschutzverordnung, EU DSGVO

Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter?


03/2018

Antwort: Der Datenschutzbeauftragte unterstützt den Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter in allen mit dem Schutz personenbezogener Daten zusammenhängenden Fragen. Der Datenschutzbeauftragte hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters und ihrer Beschäftigten hinsichtlich ihrer Pflichten nach der Datenschutzverordnung;
  • Überwachung der Einhaltung aller Datenschutzvorschriften durch die Organisation einschliesslich Überprüfungen, Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter;
  • Beratung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung;
  • Tätigkeit als Anlaufstelle für Anfragen von Personen in mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und der Ausübung ihrer Rechte zusammenhängenden Fragen;
  • Zusammenarbeit mit den Datenschutzbehörden und Tätigkeit als Anlaufstelle für Datenschutzbehörden in mit der Verarbeitung zusammenhängenden Fragen.

 

Die Organisation muss den Datenschutzbeauftragten frühzeitig einbinden. Der Datenschutzbeauftragte darf vom Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter keine Anweisungen bezüglich der Ausübung seiner Aufgaben erhalten. Der Datenschutzbeauftragte berichtet unmittelbar der höchsten Managementebene der Organisation.

 

Europäische Kommission; 28.02.2018; bow

https://ec.europa.eu/info/strategy/justice-and-fundamental-rights/data-protection/reform/rules-business-and-organisations/obligations/data-protection-officers/what-are-responsibilities-data-protection-officer-dpo_de

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können die Verwendung von Cookies annehmen oder ablehnen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung