Drucken

DSGVO-Praktiker


risikomanager


Intensivschulung spezifisch für Schweizer Unternehmen

DSGVO Advanced

 

Mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird der Datenschutz in der Europäischen Union erstmals auf eine einheitliche rechtliche Grundlage gestellt. Wir vermitteln Ihnen in dieser 3-tägigen Intensivschulung die Grundlagen zur Umsetzung der DSGVO und Praxis-Hilfen. Mit der DSGVO wird der Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten gestärkt. Die DSGVO legt insbesondere fest, ob und in welcher Weise die Daten erhoben, verwendet und gespeichert werden dürfen, und enthält diverse Neuerungen und Änderungen, die zu berücksichtigen sind.

 

Die DSGVO gilt seit dem 25. Mai 2018 und ist in der gesamten Europäischen Union verbindlich anzuwenden. Die DSGVO hat auch für viele Schweizer Unternehmen unmittelbar Geltung, etwa wenn diese in der EU Niederlassungen oder Tochtergesellschaften haben und im Zusammenhang mit deren Tätigkeiten personenbezogene Daten verarbeiten, oder wenn sie betroffenen Personen, die sich in der EU befinden, Waren oder Dienstleistungen anbieten oder deren Verhalten beobachten (z.B. bei der Analyse der Daten von Website-Besuchern oder von App-Nutzern aus der EU). Den Unternehmen, die sich nicht konform verhalten, drohen drakonische Strafen: Bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen Euro Busse können im Extremfall ausgesprochen werden.

Ziel

Diese Intensivschulung vermittelt Ihnen einen Überblick über die EU-Datenschutz-Grundverordnung sowie den sich dadurch ergebenden Handlungsbedarf mit Bezug auf die Unternehmensabläufe, Verträge und organisatorischen Rahmenbedingungen. Darüber hinaus werden die Entwicklungen der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung (DSG) sowie deren Vergleich mit der DSGVO aufgezeigt.  Die Teilnehmenden erhalten hilfreiche Informationen aus der Praxis zur Umsetzung der Datenschutzanforderungen der DSGVO.

Inhalt

  • Was ist die DSGVO? Einführung und Überblick
  • Vergleich zwischen der DSGVO und dem geltenden schweizerischen Datenschutzgesetz sowie dem momentanen Entwurf des revidierten DSG
  • Grundsätzliches zur Anwendbarkeit der DSGVO auf schweizerische Unternehmen
  • Umsetzung der Grundprinzipien der DSGVO: Rechtmässigkeit der Verarbeitung, Bedingungen für die Einwilligung, Anforderung an die Zweckbestimmung, Verarbeitung personenbezogener Daten eines Kindes, Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, Digital Marketing, Speicherungsdauer
  • Erarbeitung von Prozessen: Rechte der betroffenen Personen (Informationspflichten, Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung («Recht auf Vergessenwerden»), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit («Datenportabilität»), Profiling/automatisierte Entscheidungen, Widerspruchsrecht)
  • Erarbeitung des Verfahrensverzeichnisses
  • Vorgehensweise bei Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte
  • Praktische Grundlagen zu den technischen und organisatorischen Massnahmen (TOMs)
  • Bedeutung von «Datenschutz durch Technik (data protection by design)» und «Datenschutzfreundliche Voreinstellungen (data protection by default)» mit konkreten Umsetzungsbeispielen
  • Datenschutz-Folgenabschätzungsprozess
  • Prozess zur Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten
  • Aufgaben und Stellung des Datenschutzbeauftragten
  • Umsetzung «DSGVO-Konformität» im Unternehmen: Wie setze ich die DSGVO in meinem Unternehmen um – Wie gehe ich vor?
  • Erfahrungsberichte unserer Spezialisten aus der Praxis / konkrete Anwendungsbeispiele
    • Zweck und Inhalt einer Datenschutzpolicy – wie gehe ich vor, was muss ich berücksichtigen?
    • Erarbeiten einer Datenschutzerklärung – worauf kommt es an?
    • Verarbeitungsverzeichnis – was ist zu tun?
  • Exkurs: Swiss-US Privacy Shield – neuer Rahmen für Datenübermittlungen in die USA

Zielgruppe

Mitglieder der Geschäftsleitung, betriebliche Datenschutzbeauftragte, Datenschutzverantwortliche, Sicherheitsbeauftragte, Compliance Officer, Mitarbeitende und Kader von Personalabteilungen, Themeninteressierte

Teilnahmevoraussetzung

Gute Kenntnisse der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung, z.B. durch Teilnahme am Lehrgang Betrieblicher Datenschutzverantwortlicher.

Teilnehmerzahl

Max. 12 Personen

Dauer

3 Tage

09:00 – 17:00 Uhr

Kosten

CHF 2760.-

Bei gleichzeitiger Anmeldung zur Schulung Data Protection Officer: CHF 2710.-

Zertifikat

Nach erfolgter Absolvierung erhält jeder Teilnehmende ein entsprechendes Zertifikat.

Inhouse

Diese Schulung kann auch als firmeninterne Ausbildung (Firmenkurs) bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Fragen Sie uns an per E-Mail infosec@infosec.ch oder telefonisch unter +41 41 984 12 12.


Termine

Diesen Termin buchen Zürich 06.05.2019 - 08.05.2019 DEF
Diesen Termin buchen Zürich 19.08.2019 - 21.08.2019 DEF
Diesen Termin buchen Sursee 14.10.2019 - 16.10.2019 DEF
Diesen Termin buchen Sursee 25.11.2019 - 27.11.2019 DEF

Diesen Kurs buchen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Angaben für Firmenschulungen (nur nötig wo tbd angegeben ist)

2. Teilnehmer

3. Teilnehmer

Korrespondenzadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

Rechnungsadresse (falls abweichend von Korrespondenzadresse)

* notwendige Angaben

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK